Chen Chunsheng 陈春生, der Urururururururur-Enkel des Taijiquan Begründers Chen Wangting 陳王庭

17/08/2020

Chen Chunsheng 陈春生 (20. Generation des Chen Clans)

ist ein direkter Nachkomme des Taijiquan Begründers Chen Wangting 陳王庭 (9. Generation des Chen Clans) bzw. der Ur-Enkel Chen Zimings 陳子明 aus der 17. Generation des Chen Clans.

Hier sehen wir ein Video aus dem Jahr 1999, in dem er die Chen Taijiquan Xiaojia Yilu mit sehr großen Kreisen und tiefen Positionen vorführt. Mit dieser Art des Trainings wird der Körper geöffnet, gestärkt und geschmeidig gemacht, während man die fundamentalen Prinzipien des Taijiquan trainiert.

Chen Chunsheng 陈春生 lernte von seinem Vater Chen Yuqi 陳玉琦 (19. Gen. des Chen Clans), und von Chen Liqing 陳立清 (19. Gen. des Chen Clans). Chen Liqing 陳立清 stammte aus der Familienlinie von Chen Wangtings 陳王庭 jüngerem Bruder Chen Wangqian 陳王前, und war die ersten Frau die jemals in den Stammbaum der Taijiquan-Meister des Chen Clans aufgenommen wurde.

Chen Chunshengs 陈春生 Ur-Großvater Chen Ziming 陳子明 lernte von seinem Vater Chen Fuyuan 陳復元 (16. Gen. des Chen Clans) und von Chen Xin 陳鑫 (16. Gen. des Chen Clans).

Chen Fuyuan 陳復元  wiederum hatte von Chen Xins 陳鑫 Vater Chen Zhongshen 陳仲甡 (15. Gen. des Chen Clans) gelernt, dem Neffen Chen Youbens 陳有本 (14. Gen. des Chen Clans). 

Chen Youben 陳有本 gilt als Urahn für die Taijiquan-Boxtradierung die heute als Xiaojia bezeichnet wird, und in fast allen Familienlinien des Chen Clans praktiziert wird. 

Bei uns im Westen ist allerdings die Taijiquan-Boxtradierung die in der Familienlinie Chen Changxings 陳長興 (14. Gen. des Chen Clans) praktiziert wird, und heute Dajia genannt wird, wesentlich verbreiteter und damit bekannter. 

Einen Augenmerk sollte man auf Minute 3:38 setzten, in der das Bild DENG YI GEN vorgeführt wird, welches man ansonsten eher selten sieht, und in Chen Xins 陳鑫 Klassiker "Chen Shi Taijiquan Tushuo" im *Bild Nummer 32 erklärt wird.   

*Dieser Teil von Chen Xins  陳鑫 Klassiker ist nicht auf Deutsch erhältlich dafür aber Band 1 seines Werkes:

Mein Dank geht an meinen Lehrer Dietmar Stubenbaum, der all die geneologischen Zusammenhänge der Taijiquan Box-Tradierung innerhalb des Chen Clans jahrzehntelang recherchiert hat, und sein Wissen, auf dem auch dieser Artikel beruht, mit mir geteilt hat.